DIE GESCHICHTE

UNTIE THE LINES

Ein wahrer Auswanderer-Film: Untie The Lines ist ein Film über eine junge Frau, die an ihrem Traum festhält und ihn in einem dreijährigen Einhandsegel-Abenteuer Realität werden lässt. Er handelt von Fernweh und dem Wunsch, aus dem Alltag auszubrechen und den eigenen, persönlichen Zielen zu folgen.

ZWISCHEN WINDSTÄRKEN UND WILLENSKRAFT

Mit Anfang dreißig entscheidet sich Nike ihren Job zu kündigen und das vertraute zu Hause hinter sich zu lassen. Sie trennt sich von ihrem Hab und Gut, behält nur das Nötigste und kauft ein altes Segelboot in Panama. Obwohl sie sehr wenig Segelerfahrung hat, träumt sie davon, mit ihrem Boot, das sie „Karl” nennt, loszusegeln – und zwar ganz allein.
 
Schon der Start stellt sich als große Herausforderung heraus: Der Zustand des Bootes ist deutlich schlechter als erwartet, der Motor versagt immer wieder und der Rumpf ist voller Löcher. So werden aus zwei Monaten geplanter Reparaturen schnell zwölf und Nike fängt an, ihre eigenen Fähigkeiten in Frage zu stellen und daran zu zweifeln, ob der Kauf des so arbeitsintensiven Bootes nicht doch ein großer Fehler war. Aber sie gibt trotz allem nicht auf und macht ihren Traum wahr: Sie segelt los.
 
Was dann folgt ist eine faszinierende Umrundung der westlichen Karibik, ein Auf und Ab zwischen Tränen und Glücksgefühlen. Immer und immer wieder muss sie sich neuen Herausforderungen stellen. So wird Nike von einer Landratte zu einer Einhand-Seglerin, die sich selbst, ihre Bedürfnisse und ihre Fähigkeiten immer mehr an die äußeren Gegebenheiten und die Regeln des Meeres anpassen muss und so zu einem eingespielten Team mit ihrem Boot „Karl” wird.

VOM VLOG ZUM DOKUMENTARFILM

Nike dokumentiert all ihre Erlebnisse per Kamera, bereits über 52.000 Follower weltweit verfolgen ihre Reise auf YouTube. Jede Woche lässt sie diese an ihrem Traum, die Welt mit einem Segelboot zu bereisen, teilhaben – zeigt all die Hochs und Tiefs dieses Abenteuers.

Patrice Lange, der den VLOG von Anfang an als Co-Regisseur und Editor begleitete, sichtete all das Videomaterial, reiste nach Panama um Interviews mit Nike und ihren Freunden zu führen und sprach mit Nikes Schwester und ihren Eltern. Es entstand ein sehr persönlicher Langfilm mit Hintergrundinformationen, Kartenmaterial und bisher unveröffentlichten Aufnahmen.